Artists

Carmen Pratzner (Tanz)

1986 in Bregenz geboren. Sie absolvierte eine klassische Bühnentanzausbildung bei der Ballettschule Monika Mayer-Pavlidis in Bregenz und beim Theater-erhalterverband in Wien. 2005 studierte sie zunächst Kunstgeschichte (Abschluss 2011) und anschließend zeitgenössische Tanzpädagogik an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien sowie am Konservatorium Valencia, wo sie 2014 mit Auszeichnung abschloss. Schon während ihres Studiums wurde sie 2013 mit zwei Stipendien der Hugo Breitner Gesellschaft (Choreographie und Tanz) ausgezeichnet. Für die Saison 2014/15 erhielt sie das Trainingsstipendium des Tanzquartier Wien. 2016 gewann sie beim Kulturpreis Vorarlberg den Anerkennungspreis. Ihre Arbeiten waren u.a. im WUK in Wien, im Museum der Moderne in Salzburg und beim Tanz Ort am Gleis in Winterthur zu sehen. Sie wirkt in Produktionen bekannter Institutionen wie den Bregenzer Festspielen, dem Theater an der Wien und dem Jazzorchester Vorarlberg (Morphing II) sowie in der eigenen interdisziplinären Produktion weam g’höršt du mit dem Ensemble mandelbox mit. Carmen Pratzner lebt als Tanzpädagogin und freischaffende Künstlerin in Wien und Vorarlberg und arbeitet regelmäßig in internationalen Tanzprojekten.

carmenpratzner.weebly.com

vimeo.com/user44308984   (carmen prazzna)

 

Sophie Schollum (Flöte, Gesang, Komposition)

Die Flötistin, Sängerin und Pianistin Sophie Schollum, geboren 1992, studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Instrumental- und Gesangspädagogik Flöte sowie das Lehramtsstudium Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung mit den Hauptfächern Flöte bei Robert Wolf und Birgit Ramsl und Klavier bei Albert Sassmann. Gesangsunterricht hatte sie u.a. bei Ursula Slawicek und Monika Ballwein. Sie ist in den verschiedensten Stilistiken von Pop, Soul, Funk, über den Jazz bis zur Klassik zu Hause: So spielt sie mit ihrer Band “Sanyoo” eigene Popsongs mit Funk-, Jazz-, und Klassikeinflüssen, mit dem Trio “Mister Montelli” (Flöte, Bratsche, Klarinetten) Eigenkompositionen und Arrangements von Werken verschiedener Stile, mit der Flamencosängerin Monica Clavijo Flamenco. Mit ihrem Vater Benno Schollum interpretiert sie als Pianistin Wiener Lieder und Schlager. Als Sängerin und Flötistin tritt sie in Coverbands und Jazzformationen auf. Seit 2013 war sie Mitglied der Band „Aerdung“, und wirkte noch im selben Jahr am ersten Album der Band mit. Seit 2010 spielt sie regelmäßig als Flötistin in der „Klangvereinigung“ Wien, seit 2014 auch im Rahmen der Opernaufführungen der Oper Burg Gars. Im Frühjahr 2017 war sie als Pianistin im Theater am Franz Josefskai 21 in Alexander Wächters Programm „Komik und Noten“ tätig. Im Schuljahr 2014/15 unterrichtete Sophie Schollum Querflöte an der Musikschule Sieghartskirchen. Seit April 2016 ist sie für die Fächer Querflöte, Musiktheorie und Korrepetition an der Musikschule Breitenfurt.

 

Kevan Teherani (Schlagwerk, Graphik)

1969 geboren in Teheran/Iran. Absolvierte 2 Studien an der Musikhochschule (MDW) und dem Konservatorium der Stadt Wien (MUK), weiters ein Jazz-Vibraphon Studium am JamLab. Außerdem belegte er den Bildhauerlehrgang bei. Prof. Karl Sukopp und absolvierte eine Shiatsu Ausbildung am ESI (europäische Shiatsu Institut). Zu den musikalischen Tätigkeiten zählen:
Wiener Philharmoniker, Wiener Symphoniker, Wiener Staats- und Volksoper, Radio Symphonie Orchester, V.S.O.P. (Christian Kolonowitz), Klangforum Wien, Neue Oper Wien, Ensemble des 20. Jahrhunderts, Vereinigte Bühnen Wien, u.v.m.
Konzerte mit Yehudi Menuhin, Dave Brubeck, Reinhard Fendrich, Xavier Naidoo, etc. etc.