Mister Montelli

© Lukas Beck

Flöten, Viola, Klarinetten –

drei Musikerinnen, drei Instrumente und drei Stimmen –

eine gefundene Komposition für diese Besetzung –

geschrieben unter dem Pseudonym „Mr. Montelli“.

Drei Frauen, die diesen Namen als Trio aufgriffen und aus dem facettenreichen Klang dieser Besetzung, ihren vielseitigen musikalischen Erlebnissen und den Erzählsträngen der Musikgeschichte Inspiration schöpfen, um ihre eigenen Geschichten zu teilen.

In Eigenkompositionen, Improvisationen und Arrangements erzählen sie von mondbestrahlten Zelten an steilen Felsküsten, von verschlungenen Klangwolken in diesigen Kellerräumen, bunten Märkten in sengender Hitze und eleganten Fenstern, hinter denen Frauen im Korsett unter Pseudonymen ihre Träume in Klänge gießen.

Sie reisen in verschneite Berghütten, genießen die Freiheit des Alleinseins, um die Sehnsucht nach Nähe in der Einsamkeit zu spüren, feiern auf sumpfigen Wiesen unter Sternenhimmeln ausgelassene Feste.

Melodien und Harmonien, Worte und Gedanken –

Strukturen und Systeme, rauschende Auszeiten,

verlorene Wünsche, neue Träume

© Lukas Beck

und weite Räume –

die Mister Montelli mit ihren innersten Stimmen spielend und singend füllen.

Ein enggewobener Teppich aus gesammelten Erfahrungen und Lieblingsklängen –

neue Wirklichkeiten

aus Verbindung, Lebendigkeit und Perspektive.